Huawei: Smartphone mit Selfie-Cam unter dem Display

Seit Jahren suchen Smartphone-Hersteller nach Möglichkeiten, die Frontkamera platzsparend unterzubringen, um mehr Platz für das Display zu schaffen. Apple führte die bekannte Notch ein, während Samsung die Punch Hole auf dem Markt etablierte. Daneben existieren noch das Waterdrop- und Teardrop-Design, bei dem die Selfie-Cam so gering wie möglich den Bildschirm einschneidet, oder die Popup-Kamera, die sich automatisch aus- und einfährt.

Huawei geht offenbar nun einen revolutionären Weg und meldet ein Patent ein, bei dem die Frontkamera komplett hinter das Display wandert.

Bereits im Oktober 2019 meldete Huawei Technologies ein Patent bei der CNIPA (China National Intellectual Property Administration) an. Die Dokumentation, bestehend aus 24 Produktbildern, wurde am 18. September 2020 veröffentlicht, wie LetsGoDigital berichtet. Die Patentschrift könnt ihr einsehen, wenn ihr auf den Link klickt.

Die Front des dort aufgeführten Smartphones sieht sehr modern aus. Zum Beispiel hat das Huawei-Telefon ein Vollbild-Design mit schmalen Bildschirmkanten. Daneben gibt es ästhetische, abgerundete Ecken. Das auffälligste Merkmal: Es ist keine Selfie-Kamera sichtbar. Dieser Umstand ist ein eindeutiges Zeichen dafür, dass dieses Gerät wahrscheinlich mit einer In-Display-Kamera ausgestattet ist. Die Technik dahinter könnte dieselbe sein, welche bei dem Smartphone, das seine Farbe ändern kann, zum Einsatz kommt: elektrochromes Glas.

Auf der linken Seite des Geräts sind keine Schaltflächen sichtbar. Die Lautstärketasten und ein Netzschalter befinden sich auf der rechten Seite. Die Unterseite bietet einen USB-Typ-C-Anschluss, einen Lautsprecher und ein Mikrofon ist ebenfalls sichtbar. Die Oberseite beinhaltet ein Mikrofon sowie eine 3,5-mm-Kopfhörerbuchse.

In-Display-Kameras sind die Zukunft

Das erste Smartphone mit einer Kamera unter dem Bildschirm wurde bereits vorgestellt, das ZTE Axon 20 5G . Mit diesem neuen Typ von Frontkamera entfällt die Notwendigkeit einer Notch-, Popup- oder Lochkamera, sodass die gesamte Front aus einer Bildschirmoberfläche bestehen kann.

Wann das erste Huawei-Gerät mit In-Display-Kamera erscheint, ist zum jetzigen Zeitpunkt unbekannt. Vom chinesischen Hersteller gibt es bislang kein offizielles Statement dazu.

Geboren 1983 in einem Land, das es heute nicht mehr gibt. Dabei gewesen bei der Entstehung des Internets und in Peru bekannt als "der Lamaflüsterer".

Schreibe einen Kommentar