Samsung_Galaxy_A8s_Opener

Infinity-O-Display: Samsungs Schritt in Richtung Zukunft

Das sogenannte “Infinity-O-Display” ist Samsungs nächster Schritt in Richtung Zukunft von Smartphone-Displays. Die Technologie soll mit dem Samsung Galaxy A8s zum ersten Mal zum Einsatz kommen. Das Infinity-O-Display verzichtet komplett auf eine Notch und hat dafür ein kleines Loch im Display, in dem die Kamera verbaut ist. Damit erreicht der koreanische Hersteller eine enorm hohe Screen-to-Body-Ratio.

Smartphone-Hersteller versuchen sich gegenseitig zu übertrumpfen, wenn es um das Display geht. “Umso mehr Display und weniger Gehäuse, desto besser” lautet die Devise. Spätestens Apple machte mit dem iPhone X die Notch populär. Die Display-Aussparung beinhaltet Frontkamera, Hörmuschel sowie Sensoren und bietet den Vorteil, dass mehr Bildschirm genutzt werden kann. Das ist vor allem praktisch, um System-Icons, die Uhrzeit, den Akkustand oder Benachrichtigungen abzubilden. Zu Zeiten vor der Notch befand sich auf Smartphones links und rechts neben der meist mittig sitzenden Frontkamra schlicht ungenutzter Platz in Form von Gehäuse.

Samsung_Galaxy_A8s_Artikelbild_1

Direktvergleich: Im Vergleich zum Smartphone ohne Notch (rechts) nutzen Smartphones mit Notch (links) mehr Platz zur Darstellung von Symbolen.

Infinity-O-Display – Keine Notch mehr, dafür Loch in Display

Samsung geht nun einen Schritt weiter und wird zuerst beim Galaxy A8s komplett auf die Notch verzichten. Stattdessen führt der koreanische Hersteller eine neue Display-Technologie ein, die Infinity-O-Display heißt. Das Besondere an Infinity-O ist, dass die Front komplett aus Display besteht. Einkerbungen gehören damit der Geschichte an. Die Kamera ist hinter einem kleinen Loch im Display verbaut, das fast unsichtbar wirkt und somit eine hohe Screen-to-Body-Ratio ermöglicht. Bisher ist dieser Umstand noch nicht offiziell bestätigt, jedoch festigen aktuelle Leaks die Annahme.

So hat die FCC (Federal Communications Comission), einer unabhängigen US-amerikanische Behörde, die Kommunikationswege, Rundfunk, Satellit und Kabel regelt, das Samsung Galaxy A8s mit der Modellnummer SM-G8870 zertifiziert. Zwar gibt es bisher keine echten Aufnahmen des Gerätes, doch lässt sich aus den Dokumenten entnehmen, dass sich oben links ein Loch im Display befinden wird (siehe Screenshot). Auf dem Screenshot ist dort, wo sich normalerweise Statusmeldungen und System-Benachrichtigungen befinden, nichts zu sehen. Den Annahmen zufolge wurde diese Stelle absichtlich für die Kamera leer gelassen.

 

Hier soll sich das Loch im Infinity-O-Display befinden, in dem die Kamera verbaut ist.

Hier soll sich das Loch im Infinity-O-Display befinden, in dem die Kamera verbaut ist.

 

Samsung Galaxy A8s – Mögliche Designs und Spezifikationen

In der Zwischenzeit fertigten eifrige Fans anhand dieser Annahme bereits mehrere konzeptionelle Designs des Samsung Galaxy A8s an. Zahlreiche Designs lassen sich im Internet finden, wenn man nach “Samsung Galaxy A8” googelt.  Was die Spezifikationen angeht, soll das Galaxy A8s den letzten Informationen zufolge folgende Komponenten an Bord haben. Die 3,5-mm-Audiobuchse soll zu Gunsten einer flachen Bauform weichen. Vermutlich wird es einen Adapter von USB-C auf Klinke geben und Bluetooth wird natürlich unterstützt.

Display:      6,39 Zoll Infinity-O-Display, FullHD+ (2.280 x 1.080 Pixel)
Seitenverhältnis:  19:9
Display-Technologie:  IPS-LCD
Display-Glas:  Corning Gorilla Glass 5
CPU:            Qualcomm Snapdragon 710
Arbeitsspeicher:    6 GB LPDDR4 RAM
Telefonspeicher:  bis zu 128 GB, per SD-Karte um 512 GB erweiterbar
Frontkamera:  24 MP
Hauptkamera:  Triple-Kamera mit 24 MP, 5 MP und 10 MP
Akkukapazität:    3.400 mAh
Samsung_Galaxy_A8s_Artikelbild_2

Samsung Infinity-O-Display: Viel Display, keine Notch, nur ein kleines Loch für die Kamera im Display.

Wahrscheinlich werden auch weitere Smartphones von Samsung diese Display-Technik aufgreifen. So ist es anzunehmen, dass das nächste High-End-Flaggschiff Samsung Galaxy S10 ebenfalls ein Infinity-O-Display haben wird.

Was haltet ihr vom Infinity-O-Display? Findet ihr es gut oder stört euch das Loch im Display? Nutzt die Kommentarfunktion unterhalb des Artikels und lasst uns an eurer Meinung teilhaben!

Zu unserem Samsung-Sortiment gelangt ihr durch einen klick auf diesen Link.

Quelle: FCC

Geboren 1983 in einem Land, das es heute nicht mehr gibt. Dabei gewesen bei der Entstehung des Internets und in Peru bekannt als "der Lamaflüsterer".

Schreibe einen Kommentar