iPhone 12: Alle Details zu den vier Modellen bekannt

Apple hat das nächste iPhone noch nicht offiziell angekündigt und bisher auch noch keine Details zum Nachfolger des beliebten iPhone 11 (jetzt bei modeo kaufen) bekanntgegeben. Doch bereits jetzt sind durch einen Leak alle Einzelheiten bekannt geworden.

iPhone 12 kommt in vier Varianten

Der als vertrauenswürdig geltende YouTuber John Posser verrät in einem neuen Video alles wichtige zum nächsten iPhone. So soll das Smartphone in vier Varianten erscheinen: iPhone 12, iPhone 12 Max, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Max Pro.

iPhone 12 – Das Einsteigermodell

Als günstigstes Modell gilt das iPhone 12. Es verfügt über 4 GB RAM und ist mit wahlweise 128 GB oder  256 GB internem Speicher ausgestattet, der nicht erweitert werden kann. Der Bildschirm hat eine Diagonale von 5,4 Zoll und ist ein OLED Super Retina Display. Der Preis für das kleinste Modell soll bei 649 US-Dollar starten.

iPhone 12 Max– Größeres Display

Das iPhone 12 Max soll in der gleichen technischen Ausstattung kommen, wie der kleine Bruder iPhone 12. Der Unterschied sei bloß das Display. Dessen Diagonale messe bei der Pro-Variante 6,1 Zoll.

iPhone 12 Pro – Die Pro-Versionen

Das iPhone 12 Pro und das iPhone 12 Max Pro sollen jeweils mit 6 GB RAM ausgestattet sein. Als Speicheroptionen stehen laut John Posser 128 GB, 256 GB sowie 512 GB zur Verfügung. Kosten sollen die Geräte ab 999 US-Dollar, die für das iPhone 12 Pro mit 128 GB RAM fällig werden. Mit 256 GB RAM soll es 1.099 US-Dollar und mit 512 GB RAM 1.299 US-Dollar kosten. Die Pro Max-Versionen sollen bei gleicher Speichergröße jeweils 100 US-Dollar teurer ausfallen.  

120-Hertz-Display für flüssige Darstellung

Als Display soll beim iPhone 12 Pro ein 6,1 Zoll großes Super Retina XDR Display mit 10 Bit Farbtiefe und ProMotion zum Einsatz kommen. Die Bildwiederholfrequenz beträgt laut dem Leaker 120 Hertz, was für eine absolut flüssige Darstellung sorgen wird. Benutzer sollen den Modus nicht manuell auf 60 Hertz ändern können, Apple arbeite aber an einer Software, die das automatisch steuere. Demnach soll das Smartphone automatisch erkennen, bei welchen Anwendungen 120 Hertz Sinn machen und diese zugunsten eines flüssigeren Bildes aktivieren. Bei anderen Apps soll die Software den 60-Hertz-Modus aktivieren, was die Akkulaufzeit verlängern soll. Beim iPhone 12 Pro Max soll die selbe Technik zum Einsatz kommen, lediglich das Display sei mit 6,7 Zoll Diagonale größer.

Triple-Camera, rostfreier Stahlrahmen und A14-Chipsatz

Alle Modelle des iPhone 12 sollen mit dem neuen leistungsfähigen Chipsatz Apple A14 ausgestattet sein, der mit 5G-Technologie ausgestattet sein soll. Während die normalen iPhone 12-Smartphones Fotos und Videos mit einer Dual-Kamera anfertigen sollen, wird den Pro-Varianten laut dem Leaker ein Triple-Kamera-Setup mit LIDAR-Sensor spendiert.

Darüber hinaus sollen die Pro-Versionen mit einem rostfreien Edelstahlrahmen ausgestattet sein, der besonders stabil sei und dabei einen edlen Look vermittele. Nachfolgend findet ihr das Video des Leakers.

In diesem Video leakt der YouTuber John Posser alle Details zum iPhone 12.

Quelle: YouTube

Geboren 1983 in einem Land, das es heute nicht mehr gibt. Dabei gewesen bei der Entstehung des Internets und in Peru bekannt als "der Lamaflüsterer".

Schreibe einen Kommentar