Samsung: Für diese Geräte endet 2018 der Sicherheits-Support

1 year ago

Jeder Smartphone-User sollte sich des Umstandes bewusst sein, dass der Lebenszyklus seines Gerätes irgendwann zu Ende geht. Die Software von Smartphones wird für die Dauer einer bestimmten „Lebenszeit“ unterstützt – auch wenn die Technik womöglich länger hält. Nach einigen Jahren ist meistens Schluss mit Updates und die Geräte werden nicht mehr weiterhin mit den neuesten Software-Entwicklungen versorgt. Auch bei Samsung ist dieses Vorgehen Usus und so werden in unregelmäßigen Abständen Modelle aus der Liste der Geräte entfernt, welche Sicherheitsaktualisierungen erhalten.

Diese Modelle erhalten keine Sicherheitsupdates mehr

Der südkoreanische Hersteller hat neuerdings eine überarbeitete Liste der Geräte online gestellt, welche weiterhin monatliche und vierteljährliche Updates erhalten. Laut dem aktuellen Stand in genannter Liste werden die Geräte mit der Modellbezeichnung Galaxy J1, Galaxy J3 sowie Galaxy A3 (alle 2016) nicht mehr länger mit Software-Updates beliefert.

Diese Modelle erhalten weiterhin Sicherheitsupdates

Quartalsweise Sicherheitsupdates erhalten folgende Geräte:

  • Galaxy A3 (2017), Galaxy A7 (2017)
  • Galaxy J1 Mini, Galaxy J1 Mini Prime
  • Galaxy J2 (2016), Galaxy J5 (2016), Galaxy J7 (2016)
  • Galaxy J3 Pro, Galaxy J3 Pop, Galaxy J7 Pop
  • Galaxy J3 (2017), Galaxy J5 (2017), Galaxy J7 (2017), Galaxy J7 Max, Galaxy J7 Neo
  • Galaxy A8+ (2018), Galaxy J2 (2018)
  • Galaxy Tab S2 L Refresh
  • Galaxy Tab S3 9.7, Galaxy Tab Active2
  • Note FE

Monatliche Sicherheitsupdates erhalten folgende Geräte:

  • Galaxy S series (S8, S8+, S8 Active, S7, S7 edge, S7 Active, S6, S6 edge, S6 edge+, S6 Active)
  • Galaxy Note series (Note 8, Note 5)
  • Galaxy A series (A5 (2016), A5 (2017), A8 (2018))

„Wir bei Samsung nehmen Sicherheit und private Angelegenheiten sehr ernst und geben unser Bestes, um so schnell wie möglich auf veränderte Umstände zu reagieren. Ihr Gerät zu sichern und Ihr Vertrauen in uns zu erhalten sind unsere Top-Prioritäten“, heißt es auf der offiziellen Samsung-Webseite.

„Samsung veröffentlicht monatliche und vierteljährliche Sicherheitsupdates für ausgewählte Samsung-Geräte, welche weiter unten gelistet werden. Monatliche und quartalsweise Updates enthalten Patches, welche mit Sicherheitsproblemen mit Android OS zusammenhängen sowie Patches für Samsung-spezifische Sicherheitsprobleme“, so weiter im Text.

Quelle: Samsung

Boris Borda

Geboren 1983 in einem Land, das es heute nicht mehr gibt, seit 1989 und dank eines ATARI 2600 voll in die digitale Welt eingetaucht. Dabei gewesen bei der Entstehung des Internets, begeistert für Videospiele aller Art und Technikgadgets. Filme und Serien werden am laufenden Band konsumiert. Katzenmensch (Hunde sind auch feine Tiere) und in Peru bekannt als "Der Lamaflüsterer".